BioMechanische Optimierung

Die Aufwertung des organischen und biologisch noch abbaubaren Restkohlenstoffs oder kurz das BioMec Verfahren© Bio-Tec 2013

BioMechanische Optimierung1

Die
BioMechanische Optimierung
© Bio-Tec 2013 setzt die
Bio-Katalytische Optimierung
© Bio-Tec 2012 voraus,

denn erst durch das Einstellen der biologischen Gleichgewichtsverhältnisse in dem bestehenden Biogassystem lässt sich der aus dem System heraus fraktionierte Stoffstrom, welcher zwischen Nachgärer und Endlager gewonnen wird, ohne störende chemische Belastung, als gutes Futtermittel mit noch gutem Gärpotenzial dem Biogassystem zurückführen.

Oder anders ausgedrückt:

Das BioMec Verfahren© Bio-Tec 2013 ist die Aufwertung des organischen und biologisch noch abbaubaren Restkohlenstoffs.

Die nach dem BioMec Verfahren© Bio-Tec 2013 optimierten Biogasanlagen erfahren eine erhebliche Einsparung an teueren Futtermitteln.

Bei einer durchschnittlichen Biogasanlage mit 500 kW Leistung werden min. 1.000 Tonnen Futtermittel im Jahr und mehr eingespart, zudem werden das Endlager und die Logistik entsprechend entlastet.

Gerne sind wir auch in einem Partnermodell bereit, diese Leistung zu garantieren.

Das BioMec Betreiber-/ Contracting- Modell

Die Bio-Tec hat das Bestreben sich aus vorhandenen ungenutzten Ressourcen zum Nutzen aller Beteiligten zu refinanzieren und stellt zumeist das nötige anfangs erforderliche Investmentkapital über den Investment- & Abwicklungs- Partner
in einem Betreiber- /Contracting- Modell gerne zur Verfügung.

Gemeinsam mit der

Green Gas Energy GmbH   BioMechanische Optimierung2

Green Gas Energy GmbH, mit Sitz in Mannheim,
sind wir auch gerne bereit, auf unsere Kosten ein Komplettsystem

BioMechanische Optimierung 2 © Bio-Tec 2015

gleich inklusive dem System „Schneller Brüter“ gegen Vergütung des hier gewonnen messbaren Biogases und der erzielten Einsparung zu installieren.

Dem Betreiber einer Biogasanlage entstehen keine Kosten (!), auch nicht für Technik die gegebenenfalls installiert werden muss.

Wir finanzieren uns ausschließlich über die Ersparnis an Futtermitteln,
die wir dem Betreiber einer Biogasanlage erbringen und die monatlich abgerechnet werden.

Vorteile für den Biogasanlagenbetreiber:
Bei einer durchschnittlichen Biogasanlage mit 500 kW Leistung erreichen wir

  • min 1.000 Tonnen weniger Logistik an teueren Futtermittel im Jahr
  • min. 1.000 Tonnen weniger Entsorgung an Gärresten im Jahr.
  • Entsprechende Ersparnis an Ackerfläche.

Zudem sind die Kosten für

  • die Spurenelemente
  • die Biokatalysatoren
  • die biologische Betreuung
  • und die Analytik (Der Anlagenbetreiber erhält regelmäßige Ergebnisse)

bereits in der Einsparungsabrechnung enthalten.

Weitere Vorteile für den Biogasanlagenbetreiber:
Durch die Bio-Katalytische Optimierung © Bio-Tec 2012 und die anschließende Fraktionierung erfährt der noch verbleibende Gärrest eine erhebliche Aufwertung.

Lassen Sie sich durch einen unserer Mitarbeiter beraten:
Tel. Zentrale: 0231 / 80 43 622
Mail: Info@bio-tec.eu

Bio Technologies
Institut zur Förderung und Optimierung
Erneuerbarer Energien GmbH